Wie hilft der Wald uns Menschen?

Bach mit jungem Wald

Generell erbringt Wald vielfältige Leistungen, die sogenannten "Ökosystemdienstleistungen". Diese sind nicht bloß wertvoll sondern überlebensnotwendig für uns. Im Klimawandel ist besonders die Aufnahme und Speicherung von Kohlenstoff in Wäldern relevant. So nimmt der Klimaschützer Wald weltweit etwa 30 % der menschlichen CO²-Emissionen auf.

Anbei ein paar Beispiele für "Ökodienstleistungen":

Basisleistungen

  • Sauerstoffproduktion
  • Kohlenstoffspeicher
  • Lebensraum

Versorgungsleistungen

  • Rohstoffe & Energie
  • Nahrungsmittel
  • Trinkwasser

Regulationsleistungen

  • Luft- & Wasserfilter
  • Klimaschutz
  • Bodenschutz

Kulturelle Leistungen

  • Arbeitsplatz
  • Gesundheit & Erholung

In den letzten Jahrzehnten ging es bei der Waldbewirtschaftung meist darum, gewisse Schlüsselfunktionen des Waldes zu optimieren. So beschäftigte man sich z. B. mit folgenden Fragen:

  • Wie kann dieser Wald ein besserer Lebensraum für eine geschützte Insektenart werden?
  • Wie kann die Holzproduktion dieses Waldes verbessert werden, sodass der private Waldbesitzer ein besseres Einkommen hat?
  • Wie kann der Fichtenwald in einen Laubmischwald umgebaut werden, ohne radikal in das Ökosystem einzugreifen?
  • Wie können sich Erholungssuchende im Wald wohler fühlen?

Wenn sich pessimistische Szenarien zur Klimaveränderung bewahrheiten, wird bei der Waldbewirtschaftung der Zukunft der bloße Erhalt von Wald zur Sicherung seiner Leistungen sehr viel mehr im Fokus stehen. Davor wird die Optimierung einzelner Aspekte wie z. B. Rentabilität zurücktreten müssen.

expand_less
VOILA_REP_ID=C1257817:0030CCD3