Konzepte zur naturnahen Entwicklung von Fließgewässern in NRW (KNEF)

Konzepte dienen der übergeordneten Betrachtung ganzer Gewässer und enthalten Aussagen zu Leitbildern, Ist-Zustand, Nutzungen und Restriktionen, Entwicklungszielen sowie Maßnahmen. Sie sind aber keine Projektplanungen und können diese auch nicht ersetzen, da sie nur sehr grobe Überblicke und erste Ideen liefern. Alle Restriktionen in der Fläche wie Eigentumsverhältnisse, Rechte, Leitungen im Untergrund, Naturschutz, Altlasten etc. werden bei einem KNEF nicht erfasst und müssen bei Aufnahme eines Projektes zunächst ermittelt werden. Da Renaturierungen in der Regel auf Grundstücken Dritter erfolgen, können diese immer nur in Absprache und im Einverständnis mit den Eigentümer/-innen und den Pächter/-innen erfolgen. Der Wupperverband folgt hier dem Freiwilligkeitsprinzip!

Ziele von KNEF:
 

  • Aufzeigen des langfristigen Entwicklungspotenzials
  • Grundlagen schaffen für die Auswahl von Maßnahmen zur ökologischen, v. a. strukturellen Verbesserungen der Gewässer
  • Grundlagen schaffen für die Ableitung von Unterhaltungsmaßnahmen und Entwicklungsmaßnahmen
     

Eigenschaften von KNEF:
 

  • reine Angebotsplanungen
  • keine Umsetzungsverpflichtung
  • keine rechtliche Verbindlichkeit hinsichtlich der Maßnahmenvorschläge, jedoch orientierend für die Genehmigungsbehörden
  • Umsetzung je nach Sinnhaftigkeit, Finanzierbarkeit und Möglichkeiten, schrittweise zeitlich und räumlich 
Art Titel Größe
ZIP KNEF Bever 2009 24,5 MB file_download
ZIP KNEF Dhünn Unterlauf 2001 9,5 MB file_download
ZIP KNEF Eschbach 2007 10 MB file_download
ZIP KNEF Morsbach 2012 38,2 MB file_download
ZIP KNEF Murbach und Weltersbach 17,7 MB file_download
ZIP KNEF Mutzbach 2007 7,1 MB file_download
ZIP KNEF Obere Wupper 2007 9,6 MB file_download
ZIP KNEF Untere Wupper 2010 35,2 MB file_download
ZIP KNEF Weinsberger Bach 2010 17,2 MB file_download
ZIP KNEF Zuläufe Große Dhünn-Talsperre 35,1 MB file_download
expand_less
VOILA_REP_ID=C1257817:0030CCD3