Gefahren- und Risikokarten

Gefahrenschild

In Überschwermmungsgebietskarten werden ausschließlich die 100-jährlichen Hochwässer abgebildet (also Hochwässer, die statistisch alle 100 Jahre vorkommen). Im Gegensatz dazu enthalten Hochwassergefahrenkarten weitergehende Informationen: Es wird untersucht, ab welchem Hochwasser Schäden beginnen. Hierzu werden auch Auswirkungen von Hochwässern verschiedener Wahrscheinlichkeiten dargestellt. Es wird unterschieden zwischen häufigen, aber niedrigen Hochwässern (ca. alle 5 - 20 Jahre), mittleren Hochwässern (ca. alle 100 Jahre), also so genannten Jahrhunderthochwässern oder eines extremen Hochwassers (seltener als alle 100 Jahre) dargestellt. Die Hochwassergefahrenkarten informieren über die Ausdehnung, Tiefe und Fließgeschwindigkeiten einer Überflutung der verschiedenen Hochwässer.

Die Natur hat ihre eigenen Gesetze: Befindet sich Ihr Objekt in einem Gebiet, das vermeintlich „nur“ bei Extrem-Hochwasser, betroffen sein könnte, dann sollte man sich nicht so sicher sein, dass es einen nicht treffen könnte. „Seltener als alle 100 Jahre“ empfindet man erst einmal als “in weiter Ferne“; dies kann sich jedoch sehr schnell als Trugschluss erweisen, da es sich lediglich um eine statistische Größe handelt.
Im Klartext: Ein „Jahrhunderthochwasser“ kann durchaus auch mehrmals in hundert Jahren auftreten oder jahrhundertelang ausbleiben. Tatsache ist auch, dass durch den Klimawandel und die damit verbundenen Häufungen von extremen Wetterlagen die Hochwassergefahren zunehmen werden.

Mit Hilfe der Karten können Sie feststellen, inwieweit Ihre Wohngegend einer möglichen Hochwassergefahr ausgesetzt ist. Sie finden Karten mit Überflutungsszenarien in diesem Geoportal.

Auf diesen Seiten gelangen Sie auch zu den offiziellen Karten von Flussgebiete NRW. Dort sind auch hilfreiche Lesehilfen eingestellt.

expand_less
VOILA_REP_ID=C1257817:0030CCD3