Blockheizkraftwerk Klärwerk Odenthal

Blockheizkraftwerk Klärwerk Odenthal
Der Wupperverband hat in 2010 auf dem  Klärwerk Odenthal ein neues Blockheizkraftwerk in Betrieb genommen. Mit dem neuen BHKW kann das bei der Faulung des Klärschlamms anfallende Klärgas nun zur umweltfreundlichen Produktion von Wärme und Strom genutzt werden. Pro Jahr kann die neue Anlage rund 220.000 kWh-Strom erzeugen. Das entspricht in etwa dem Jahresverbrauch von knapp 50 Vier-Personen-Haushalten. Der Strom wird im Klärwerk genutzt. Ein Drittel der zum Betrieb der Anlage erforderlichen Strommenge wird nun aus dem Klärgas gewonnen. Darüber hinaus entsteht im BHKW auch Wärme, die zur Beheizung des Faulbehälters genutzt wird. Im Winter kann die Wärme auch zur Beheizung des Betriebsgebäudes beitragen.

Auch vor der Installation des BHKW wurde im Klärwerk Odenthal das Klärgas in Wärme umgewandelt, die zur Beheizung des Faulbehälters und des Betriebsgebäudes genutzt wurde. Im Winter war allerdings ein Zukauf von Heizöl erforderlich, während im Sommer, wenn weniger Wärme zum Beheizen benötigt wurde, das überschüssige Gas ungenutzt abgefackelt wurde.
expand_less
VOILA_REP_ID=C1257817:0030CCD3