Wupper-Talsperre: Straße und Gehweg auf dem Staudamm werden saniert

Vollsperrung ab 20. November bis voraussichtlich Ende Dezember

Pressemitteilung vom 15.11.2018

Im Auftrag des Wupperverbandes werden auf dem rund 320 Meter langen Staudamm der Wupper-Talsperre die Straße und der Gehweg saniert. Ab Dienstag, 20. November, ist daher der Staudamm für Fußgänger und Fahrzeuge komplett gesperrt. Die Arbeiten dauern ca. bis Ende Dezember. Die Fahrbahndecke hat einige Schadstellen und wird daher stellenweise instand gesetzt.
Der Gehweg auf der Wasserseite des Staudamms wird auf der gesamten Länge komplett erneuert.
Eine Umleitung wird ausgeschildert. Die Sperrung gilt nur für den Bereich unmittelbar auf der Dammkrone. Für die Anlieger ist die Zufahrt zum Wallenberg weiterhin möglich. Auch der Wanderparkplatz am Damm im Bereich Krebsöge ist über die Rader Straße erreichbar.

 

Weitere Informationen

Bus

Die Haltestellen der Linie 671 Wupperdamm und Krebsöge werden nicht angefahren. Die Bus-Umleitung führt über die B229; auf der Seite Radevormwald über die Haltestelle "Niedernfeld", auf der Seite Remscheid-Lennep über die Haltestelle  "Wassermühle". Hinweise sind von den Stadtwerken Remscheid ausgehängt.

Wanderer

Wanderer können den Weg am Dammfuß vorbei nehmen.

expand_less
VOILA_REP_ID=C1257817:0030CCD3