Obenholzer Bach wird renaturiert

Bachlauf wird neben Teiche verlegt

Pressemitteilung vom 03.09.2019

Nahe der Solinger Ortslage "Oben zum Holz" entspringt der Obenholzer Bach. Vor Jahrzehnten wurden hier auf städtischem Grund drei Teiche angelegt, die durch natürliche Verlandung aber mittlerweile kaum noch Wasser führten und zugewachsen waren. Der eigentlich neben den Teichen verlaufende Bach fließt derzeit durch die Teiche.

Der Wupperverband hat hier mit Freischneidearbeiten begonnen, um zukünftig wieder eine Besonnung der Biotope zu ermöglichen. Anschließend wird der trocken gefallene Bachlauf reaktiviert und naturnah strukturiert. Der Bach wird dann wieder neben den Biotopen frei fließen können.

Von den drei Teichen soll zukünftig nur der oberste und unterste Teich Wasser führen, wobei die Speisung durch Quellzuläufe erfolgen wird. Der mittlere Teich hat sich nach Einschätzung von Naturschützern und der unteren Naturschutzbehörde zu einem wertvollen Feuchtbiotop entwickelt, welches deshalb erhalten wird.

Um den Einfluss der benachbarten landwirtschaftlichen Flächen zu minimieren, wird der vorhandene Zaun um 4 m nach außen versetzt.

Die Arbeiten werden unter Berücksichtigung der gesetzlichen Setz- und Brutzeit des Bundesnaturschutznaturschutzes ausgeführt und unter Nutzung der langen Trockenzeit.

Finanziert wird die Maßnahme durch die Wolfgang Wüsthof Stiftung, die Stiftung zum Schutz von Tier und Natur Solingen e. V. ist der Auftraggeber und die Stadt Solingen. Der Stadtdienst Natur und Umwelt hat das Projekt in Kooperation mit der Stiftung zum Schutz von Tier und Natur Solingen e. V. angestoßen.
 

expand_less
VOILA_REP_ID=C1257817:0030CCD3